ZiegenBarth

Trockenrasenhänge & enge Täler

 

Wir starten am Röglinger Sportplatz, an der Ortsverbindungsstraße Rögling-Tagmersheim. Parallel zur Straße wandern wir auf einem Schotterweg am Waldrand entlang.

wandern1

Am Ende des Wäldchens geht der Weg nach einer Rechtskurve in einen Grasweg über, dem wir, immer noch am Waldrand, folgen.

wandern2

Auf diesem Weg bleibend, stoßen wir oberhalb des Hangerstaller Tals auf einen Schotterweg, von dem aus sich ein herrlicher Blick über das Tal mit seinen Heideflächen bietet.

wandern3

Über den Schotterweg, welcher in eine kleine Asphaltstraße übergeht, gelangen wir nach Rögling. Wir folgen der Straße, biegen vor der Kirche rechts in die Kapellenstraße ein und nach ca. 100 m links in die Straße „Am Berg“ ab. Über ein kurzes, etwas steileres Stück gelangen wir auf den Rehberg. Von hier aus wandern wir auf einem leicht abfallenden Schotterweg zum Waldrand.

wandern4

Dort treffen wir auf einen Erdweg, dem wir steil bergab bis zur Staatsstraße zwischen Rögling und Mühlheim folgen.

wandern5

Unten angekommen wenden wir uns scharf nach rechts und gehen wieder auf einem Schotterweg leicht bergauf durchs Roßtal.

 wandern6

Nach einem Bienenhaus trifft unser Wanderweg auf eine Teerstraße, der wir ein kurzes Stück folgen, um dann nach rechts auf einen Schotterweg in ein Tal einzuschwenken.1 Hier bietet sich bei entsprechender Witterung die Gelegenheit für eine Rast.

wandern7

Nach ein paar hundert Metern gehen wir rechts auf einem Grasweg durch ein bewaldetes Tal.1

wandern8

Ehe der Rasenweg in eine kleine, geteerte Wirtschaftsstraße mündet, biegen wir links auf einen steil ansteigenden Weg ab, der uns durch einen Kiefernwald führt, welcher bald darauf in einen Fichtenwald übergeht. Am Waldrand gehen wir rechts auf einen ansteigenden Grasweg.

Wir kommen an einem einzelnen Gehöft vorbei, verlassen den Weg in einem Linksbogen und biegen nach rechts in einen von Bäumen und Sträuchern gesäumten Weg ab.1

wandern10

An einer Weggabelung im Tal treffen wir auf den Wallfahrerweg, der von Eichstätt über Wellheim, Tagmersheim und Monheim nach Wemding verläuft.1 Diesem folgen wir bis in ein Tal, gehen am Waldrand entlang und kommen auf einer Anhöhe am Wald zu unserem Ausgangspunkt zurück.

 

 


  1 abgewandelt entnommen aus: „Wanderführer Monheimer Alb“, Herausgeber: Erholungsgebiet Monheimer Alb

  

zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok